kostenlose Maps für Ihre Website
Home / Digitaler Tag der offenen Tür

Digitaler Tag der offenen Tür

Herzlich willkommen!

 


Das Gymnasium Stadtfeld führt auch in diesem Schuljahr am 22. Januar 2022 einen „Tag der offenen Tür“ durch und lädt alle neugierigen Eltern und ihre Kinder recht herzlich dazu ein. Aufgrund der gegenwärtigen Bestimmungen werden wir uns erneut in der im letzten Jahr erprobten digitalen Form präsentieren. Es erwarten Sie in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Einblicke in unsere schulische Arbeit, ein Liverundgang, Livechats mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und vieles mehr. Selbstverständlich stehen alle veröffentlichten Inhalte auch über den genannten Zeitraum online zur Verfügung.
 

Ihr persönlicher Rundgang durch unsere Schule

Auf vielfachen Wunsch hin und aus der Erfahrung des letzten Jahres heraus, werden wir zum digitalen Tag der offenen Tür ein ergänzendes Angebot vorhalten: Buchen Sie Ihren persönlichen Rundgang durch unsere Schule. Nutzen Sie dazu am Freitag, dem 21. Januar 2022, die besondere Gelegenheit und lernen unser Gymnasiums bei einem Rundgang kennen. In der Zeit von 13:30 bis 19 Uhr führen Guides interessierte künftige Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern exklusiv im Familienverband durch die Schule und beantworten individuelle Fragen. Ein Rundgang hat eine Dauer von etwa 30 Minuten.

Eine Teilnahme am Rundgang ist nur unter Einhaltung der 2G–Regel (ausgenommen sind Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre) möglich.

Eine Buchung ist über das Buchungsformular möglich: Leider sind bereits alle Termine für unsere Rundgänge ausgebucht. Nutzen Sie die Möglichkeit, unsere Schule am 22. Januar 2022 von 9 bis 12 Uhr digital kennenzulernen. Sollten Sie dann weiterhin Interesse an einem Rundgang haben, so kontaktieren Sie uns unter e.lehmann (at) gymnasium-stadtfeld.de, um eine individuelle Lösung zu finden. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung Ihrer Buchung.

ACHTUNG: Wir sind ausgebucht!

 
Folgende Inhalte zum digitalen Tag der offenen Tür stehen bereits zur Verfügung:

 

Beispiel eines Stundenplans im 5. Schuljahrgang

Der Unterricht im fünften Schuljahrgang findet überwiegend im Klassenverband statt. In den Fächern Ethik und Religion erfolgt der Unterricht klassenübergreifend. Die gemäß der gültigen Stundentafel für den fünften Schuljahrgang vorzuhaltenden 30 Unterrichtsstunden werden gleichmäßig auf die fünf Schultage verteilt. So endet der Pflichtunterricht stets um 13 Uhr (siehe Beispielstundenplan). An den Pflichtunterricht knüpfen sich – nur von einer Hofpause unterbrochen – die Angebote im Ganztagsbereich an.

Stunden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1 Deutsch Englisch Geografie Mathematik Ethik / Ev. Religion
2 Deutsch Englisch Geografie Mathematik Ethik / Ev. Religion
3 Sport Mathematik Deutsch Englisch Geschichte
4 Sport Mathematik Deutsch Englisch Sport
5 Englisch Lernmethoden Geschichte Biologie Musik
6 Kunst Deutsch Mathematik Biologie Musik
7 AG Mathematik (optional) Englisch erweitert (optional) Hausaufgabenbetreuung (optional) Hausaufgabenbetreuung (optional) AG Tennis (optional)

Die Unterrichts- und Pausenzeiten folgen einem Doppel- und Einzelstundenprinzip und sind hier zu finden: Unterrichts- und Pausenzeiten

Bereits im fünften Schuljahrgang finden sich in der Stundentafel neue Unterrichtsfächer, z.B. Biologie oder Kunsterziehung:

In der Stundentafel finden sich aber auch Unterrichtsfächer, die bereits aus der Grundschule vertraut sind, z. B. Deutsch und Mathematik. Informationen zum Unterrichtsfach Deutsch finden Sie auf dieser Seite: Seite der Fachschaft Deutsch

Im Wahlpflichtbereich der Schuljahrgänge 5 und 6 findet zur Einübung allgemeiner Arbeitsformen und Arbeitstechniken sowie zur Förderung der Konzentrationsfähigkeit innerhalb der Stundentafel einmal pro Woche eine Wochenstunde im Kurs „Lernmethoden“ gemäß Planungsgrundlagen oder Rahmenplan statt. Nach Bedarf der Schülerinnen und Schüler bieten wir zusätzlich Kurse zum Abbau von Lerndefiziten, vorrangig in den Kernfächern, an.

Übrigens: Schülerinnen und Schüler des Psychologiekurses im neunten Schuljahrgang haben im vergangenen Schuljahr diverse Flyer mit Lerntipps für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern erstellt:

In den Schuljahrgängen 5 und 6 erfolgt eine schrittweise Einführung in die Arbeitsmethoden und Anforderungen des gymnasialen Bildungsganges. Alle Schülerinnen und Schüler lernen Englisch als erste Fremdsprache. Informationen zum Unterrichtsfach Englisch und zum erweiterten Englischunterricht sowie bilingualen Sachfachunterricht (Geschichte) finden Sie auf dieser Seite: Seite der Fachschaft Englisch


 

Die weiteren Schuljahre

Schließlich ist das auf den Doppeljahrgang 5/6 folgende 7. Schuljahr vor allem geprägt durch:

  • weitere Konzentration auf den Kernfachbereich
  • Vertiefung fachlicher Kompetenzen und Einübung sowie Anwendung methodischer Fertigkeiten
  • Komplettierung des Naturwissenschaftsbereiches durch Einführung des Faches Chemie
  • erste Möglichkeiten zur Ausdifferenzierung des Fremdsprachenbereiches durch die Anwahl einer zweiten Fremdsprache (4 Wochenstunden)
  • anknüpfend an das Fach Lernmethoden im Wahlpflichtbereich Einführung in das neue Fach „Arbeit mit dem PC und dem Internet“ (d.h. Anwendungen, Informationsbeschaffung, -verarbeitung und -austausch, Gefahren)
  • Beginn des schulinternen bilingualen Geschichtsunterrichts für Schülerinnen und Schüler, die den vorbereitenden Englischunterricht besucht haben

Im zweiten Halbjahr des sechsten Schuljahrgangs entscheiden die Personensorgeberechtigten gemeinsam mit ihren Kindern, welche 2. Fremdsprache ihr Kind lernen soll. Dazu die folgenden Hinweise:

  • an unserem Gymnasium werden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts die Fremdsprachen Spanisch, Französisch und Latein angeboten
  • die getroffene Anwahl ist bis zum Ende des 10. Schuljahres verbindlich, kann aber auch bis zum Abitur weiter fortgeführt werden
  • es gibt keinen Rechtsanspruch auf die Belegung einer bestimmten Fremdsprache
  • eine 2. Fremdsprache kann erst ab mindestens 15 Teilnehmenden eingerichtet werden

Im 10. Schuljahrgang findet alljährlich eine Sprachenreise statt. Diese führte zum Beispiel im Jahr 2018 nach Barcelona, wie das folgende Video eines Schülers zeigt:

Neben der zweiten Fremdsprache kommt ein weiteres Unterrichtsfach laut Stundentafel hinzu: Chemie. Informationen zum Fach Chemie finden Sie auf dieser Seite: Seite der Fachschaft Chemie


 

Offenes Ganztagsangebot

Das Gymnasium Stadtfeld ist bereits seit vielen Jahren eine offene Ganztagsschule. Eine Ganztagsschule ist eine besondere Organisationsform allgemein bildender Schulen. Wir bieten an allen Schultagen ein ganztägiges Bildungs- und Betreuungsangebot, das die schulische Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler ergänzt. Im Rahmen des offenen Ganztagsangebotes werden die Schülerinnen und Schüler im Lernprozess unterstützt und gefördert und damit gleichzeitig zu einem aktiven Freizeitverhalten angeregt. Durch die offene Form des Ganztagesangebotes können sich die Schülerinnen und Schüler mit Zustimmung der Personensorgeberechtigten für jeweils ein Schulhalbjahr entscheiden, das Ganztagsangebot unserer Schule zu nutzen.
Das Ganztagsangebot (GTA) umfasst neben dem Unterricht zusätzliche Angebote an die Schülerinnen und Schüler, so unter anderem:

  • Arbeitsgemeinschaften,
  • Lern-, Förder- und Übungsstunden und
  • Hausaufgabenbetreuung.

108 öffentliche Schulen – darunter 25 Gymnasien – arbeiten im Schuljahr 2021/22 in Sachsen-Anhalt als gebundene oder offene Ganztagsschule.

Eine Übersicht zu den GTA-Angeboten im Schuljahr 2021/2022 finden Sie hier: GTA-Angebote

Und hier einige Impressionen zum GTA-Angebot:



 

Begabten- und Begabungsförderung

Bereits seit dem Schuljahr 2012/2013 sind wir im Netzwerk “Begabungsfördernde Schule” vertreten. Zuletzt konnten wir unser zugehöriges Gütesiegel im Februar 2020 vor einer prominent besetzten Jury verteidigen.

Unser Grundsatz und Ziel der Begabungs- und Begabtenförderung „In jedem Menschen müssen die Kräfte zur größtmöglichen Entfaltung gebracht werden, die in ihm liegen.“ entspringt dem sozialanthropologischen Ansatz von Herder und Humboldt. Deshalb verstehen wir die Begabungs- und Begabtenförderung als eine Kernaufgabe unseres Gymnasiums. Dabei wird die Förderung auf unterschiedlichen Ebenen realisiert: im schulischen Alltag, im Unterricht und außerhalb der Schule. Der begabungsadäquate Unterricht berücksichtigt dabei die folgenden Kriterien:

  • größtmöglicher inhaltlicher Anspruch
  • thematische Vertiefung und Reflexion
  • möglichst weitgehende Selbstgestaltung des eigenen Lernprozesses
  • hohe Komplexität und Wissensvernetzung
  • unterstützende Sinnbeziehung und eine auf Anwendung (Performanz) und Gestaltung bezogene Leistung.

Dynamische Begabungsförderung gelingt jedoch nur dann, wenn alle Akteure eine gemeinsame Zielvorstellung haben und mittragen. Insofern ist insbesondere ein vertrauensvolles Miteinander von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern Grundvoraussetzung.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu Ansprechpartnern gibt es hier: Begabungs- und Begabtenförderung

 

Die Arbeit mit unserer Lernplattform

Die bisher nie dagewesene vollständige Schließung aller Schulen hat in der Vergangenheit gezeigt, dass wir nicht ausschließen können, dass

  • der Präsenzunterricht unter erschwerten Bedingungen stattfindet,
  • ein Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht notwendig ist oder
  • das Lehren und Lernen vollständig im Distanzunterricht stattfindet.

Deshalb haben wir gewährleistet, dass der Distanzunterricht ohne Verzögerung einsetzen konnte.

Alle Schülerinnen und Schüler wurden mit Formen des Distanzunterrichts vertraut gemacht. Dazu zählen u. a.:

  • Einüben von selbstständigen Lernformen und Einsatz von komplexen Lern- und Arbeitsaufgaben
  • Fähigkeiten und Strategien der Planung und Organisation (z. B. Tag strukturieren, Aufgaben einteilen)
  • Lesen und Verstehen von Arbeitsaufträgen, eigene Kontrollstrategien anwenden
  • Schulung des grundlegenden Umgangs mit digitalen Endgeräten

In den Schuljahrgängen 5 und 6 nimmt hierbei das Fach „Lernmethoden“ eine besondere Stellung ein.

Folgende Grundprinzipien gelten für den Distanzunterricht:

  • Die Erteilung der Aufgaben erfolgt ausschließlich über unserer schuleigene Moodle-Plattform. Der Zugriff ist dabei nur für registrierte Nutzerinnen und Nutzer (also Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler) möglich.
  • Die Kommunikation zwischen Elternhäusern, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern erfolgt per Telefon, E-Mail oder über unsere Moodle-Plattform.
  • einheitlicher Abgabetermin von Arbeitsergebnissen mindestens in den Schuljahrgängen 5 und 6
  • Auch für den Distanzunterricht gelten die Lehrpläne sowie Erlasse und Verordnungen zur Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen.
  • Orientiert an der Stundentafel der Schuljahrgänge, erteilen alle Fachlehrkräfte unter angemessener Berücksichtigung der Stündigkeit des Faches entsprechende Aufgaben.
  • Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind dazu angehalten, darüber hinaus einmal in jeder Woche auch direkt Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern aufzunehmen.
  • Eine regelmäßige Kontaktaufnahme der Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern erfolgt auch per Audio- oder Videokonferenz.

Am 14. Januar 2021 erhielt unser Gymnasium einen eigenen Server, um Audio- und Videokonferenzen durchführen zu können, die von hoher Stabilität und Zuverlässigkeit geprägt sind.

Unterstützt wurden wir dabei durch den Förderverein des Gymnasiums Stadtfeld Wernigerode e.V. (Seite des Fördervereins). Von der Idee bis zur Realisierung des Vorhabens vergingen nicht mehr als 24 Stunden. Für Frau Prox, Vorsitzende des Fördervereins, gehört diese Form der Unterstützung der Schule durch den Förderverein zu den Kernaufgaben des Schulfördervereins. “Die Bereitstellung der notwendigen Finanzen zum Erwerb eines Servers zum Anbieten von Audio- und Videokonferenzen gehört ganz klar zum Aufgabenbereich des Fördervereins, um die unterrichtliche Arbeit des Gymnasiums Stadtfeld zu unterstützen.”, so Frau Prox. Der gebuchte Server erlaubt es, 300 gleichzeitige Verbindungen aufzubauen. “Sollte es notwendig sein, die bisher zur Verfügung gestellten Kapazitäten zu erweitern, so wäre dies ein hervorragendes Zeichen für die bisher getätigte Investition.”, so Prox weiter. Die Vorsitzende sicherte bereits zu, dass in diesem Fall genauso zügig und unbürokratisch geholfen werden könnte, wie es schon Mitte Januar der Fall war. Frau Prox betont aber auch, dass es zur Umsetzung solcher und anderer Vorhaben erforderlich ist, über eine entsprechende Anzahl an Mitgliedern zu verfügen. Wussten Sie bereits, dass Sie den Förderverein unseres Gymnasiums bereits mit 15 € Mitgliedsbeitrag pro Jahr unterstützen können? Ihr Beitrag wird nahezu vollständig dem Gymnasium Stadtfeld verfügbar gemacht, um pädagogische Vorhaben umzusetzen.


 

Terminplan zur Aufnahme an weiterführenden Schulen im Schuljahr 2022/2023

Termin Sachverhalt
bis Ende Dezember 2021 Information der Personensorgeberechtigten über die Möglichkeiten des Besuchs von weiterführenden Schulen und zum Anmeldeverfahren an diesen Schulen (z. B. Elternabend, schriftliche Information durch die Schule)
bis 25.1.2022 Erstellung der Schullaufbahnempfehlungen
bis 4.2.2022 Individuelle Beratung der Personensorgeberechtigten zur weiteren Schullaufbahn
11.2.2022 Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, der Schullaufbahnempfehlung und des Formblattes zur Schullaufbahnerklärung an die Personensorgeberechtigten
bis 21.2.2022 Abgabe der Schullaufbahnerklärungen durch die Personensorgeberechtigten an der derzeit besuchten Grundschule
bis 25.2.2022 Übersenden der Schullaufbahnerklärungen im Original durch die Grundschule an das Schulverwaltungsamt des zuständigen Landkreises oder der kreisfreien Stadt. Eine Kopie ist zu den Schülerunterlagen zu nehmen.
bis 18.3.2022 Namentliche Meldung über die beabsichtigten Aufnahmen von Schülerinnen und Schülern mit Angabe der abgebenden Schulen durch die Schulen in freier Trägerschaft an das Schulverwaltungsamt des zuständigen Landkreises oder die kreisfreie Stadt
bis 3.6.2022 Schriftliche Mitteilung an die Personensorgeberechtigten durch die aufnehmende Schule über die Entscheidung, an welcher Sekundarschule, Gesamtschule, Gemeinschaftsschule oder welchem Gymnasium die Aufnahme ihres Kindes erfolgt
ab 10.6.2022 Abforderung der Schülerunterlagen durch die aufnehmenden Schulen


 

Schullaufbahnerklärung der Personensorgeberechtigten

Am 11. Februar 2022 werden die Halbjahreszeugnisse, die Schullaufbahnempfehlung und das Formblatt zur Schullaufbahnerklärung an die Personensorgeberechtigten ausgegeben. Möchten Sie, dass Ihr Kind im Schuljahr 2022/2023 unser Gymnasium besucht, so geben Sie unsere Bildungseinrichtung im Formblatt zur Schullaufbahnerklärung als Erstwunsch an (vgl. Muster).


 

Fit für den ersten Schultag

Über die ersten Tage in unserer Bildungseinrichtung werden wir Sie und Ihre Kinder im Rahmen eines Elternabends informieren, zu dem Sie und Ihr Kind gesondert eingeladen werden.
Im Rahmen des ersten Elternabends erhalten Sie folgende Unterlagen ausgehändigt:

  • Schülerbogen zur Erfassung der Stammdaten
  • Anmeldung zum offenen Ganztagsangebot
  • Antrag auf Teilnahme am erweiterten Englischunterricht
  • Entscheidung zur Teilnahme am Ethik- oder Religionsunterricht
  • Informationen zur Ausleihe von Schulbüchern
  • Informationsschreiben der Stadtküche Wernigerode zur Essensversorgung
  • Antrag auf Nutzung eines Schließfaches
  • Informationen zur Schülerbeförderung im Landkreis Harz

Eine erste Information bekommen Sie schon heute: Ihr Kind erhält am ersten Elternabend bereits sein Hausaufgabenheft, welches exklusiv für unsere Schülerinnen und Schüler entwickelt wurde.
 
Einige Highlights:

  • das Datum ist in der Wochenübersicht bereits vorgetragen
  • Ferientermine für Sachsen-Anhalt
  • nur einmal den Stundenplan einschreiben
  • und viele weitere Extras

Die Titelbilder der bisherigen Ausgaben:


 

Weitere Informationen über unsere Schule

Möchten Sie oder Ihr Kind mehr über unsere Schule erfahren, dann nutzen Sie die folgenden Schlagworte zur Navigation:


 

Deine Wünsche an uns

    Wie heißt Du?

    Was wünscht Du Dir, wenn Du Schüler oder Schülerin des Gymnasiums Stadtfeld bist?

    Die Angaben aus diesem Formular werden von uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Einwilligung weiter. Weitere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.


     
    Haben Sie weitere Fragen? Dann rufen Sie an oder schreiben Sie uns!
    Jetzt Kontakt aufnehmen
     


     
    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Top