kostenlose Maps für Ihre Website
Home / Archiv / Schuljahr 2015/2016

Schuljahr 2015/2016

24. Juni 2016

 

 
Kulturtag und Andacht zum Schuljahresende
Schon wieder ist ein Schuljahr vorbei – das denken sicher viele Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern des Gymnasiums Stadtfeld in der voll besetzten Johanniskirche am letzten Schultag des Schuljahres 2015/2016. Zum Thema „ich bin dann mal weg“ hatten alle Religionskurse etwas vorbereitet. Für einige Schülerinnen und Schüler heißt es Abschied nehmen, vom Schuljahr, manchmal von der Klasse, von Freunden… Vieles ist im Schuljahr gelungen, aber auch Risse und Unebenheiten auf dem Weg sind erkennbar. Darüber konnte nachgedacht werden, um mit „leichtem Gepäck“ in die Ferien zu gehen.

Bereits einen Tag vorher fand traditionell der Kulturtag statt und verschiedene Fachschaften nutzen den Rahmen, um Schülerinnen und Schüler für ihre Leistungen auszuzeichnen.

PS. Von einigen Projekten in der letzten Schulwoche sei hier berichtet:


Fotos: Julian Fleck, Thomas G. Förster, Simon Strube (10b)

 

23. Juni 2016

 

 
25 Jahre Gymnasium Stadtfeld Wernigerode
Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Gymnasiums Stadtfeld Wernigerode lud der Schulleiter, Herr Grützmacher, am 22. Juni 2016 zu einer Festveranstaltung in die neue Aula des Gymnasiums ein. Zahlreiche Gäste, darunter auch ehemalige Lernende und Lehrkräfte, konnten begrüßt werden. Dabei stellte Dr. Lagatz in seiner Festrede gleich zu Beginn ganz klar heraus:

„Müssen wir uns also, die wir uns hier zu einer Vierteljahrhundertfeier versammelt haben, vor der bis ins Spätmittelalter zurückreichenden Geschichte dieses anderen, über viele Jahrhunderte gewachsenen Gymnasiums wie vor weiteren, deutlich älteren Schulen unserer Stadt verstecken? Nein, das müssen wir nicht! Im Gegenteil, gibt es doch vielerlei Gründe hier und heute stolz zu sein auf das Erreichte, Gründe, dieses Jubiläum gebührend zu feiern.“

Und diese Gründe gibt es zahlreich, wie Herr Grützmacher in seiner Begrüßung an einigen Zahlen und Fakten deutlich machte. Nach der einstündigen Veranstaltung hatten alle Anwesenden die Gelegenheit, um sich über die letzten 25 Jahre auszutauschen. Dazu hatte der Förderverein der Schule das Büfett gesponsert.

Am darauffolgenden Tag sollte schließlich auch mit den Schülerinnen und Schülern gefeiert werden. Nach Abschluss des Kulturtages hatten alle aktiven und ehemaligen Lernenden im Rahmen eines Spielnachmittags bzw. Sommerballs die Gelegenheit, den Schulgeburtstag zu feiern.

Die Festrede von Dr. Lagatz kann auch heruntergeladen werden: Festrede

Artikel in der Volksstimme


Fotos: Julian Fleck, Thomas G. Förster, Simon Strube (10b)

 

22. Juni 2016

 

 
27. Fest des Tanzes
Von Hip Hop über Karnevalstanz zu Ballett – beim 27. Fest des Tanzes, am Mittwoch den 8. Juni 2016, konnten Schülerinnen und Schüler aus Wernigerode und Umgebung zeigen, was sie im letzten Jahr einstudiert haben. Pünktlich 14:30 Uhr begann das fröhliche Fest für Groß und Klein in der Stadtfeldhalle. Die von Frau Jakobasch organisierte Veranstaltung wurde vom Tanzkurs Klasse 11 unterstützt.
Viele kleine Geschenke von Sponsoren erfreuten die Tänzer aus Kindergarten, Tanzschulen, Gymnasien und Sonderschulen. Auch die Gäste aus dem Stadtfeld-Altersheim und weitere Interessierte genossen die vielfältigen Tanzeinlagen.

Lena Lisowski und Rebecca Kißner



 

21. Juni 2016

 

 
Einweihung des Trinkwasserbrunnens
Am 15. Juni 2016 konnten wir endlich unseren langersehnten Trinkwasserbrunnen in Besitz nehmen. Gleich im Eingangsbereich steht er und ist einfach eine wunderbare Idee und eine gute Investition. Er liefert nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch den Lehrern eine Erfrischung. Das Wasser ist kostenlos und es kann Sprudelwasser oder stilles Wasser (gekühlt oder ungekühlt) gewählt werden. Somit entfällt das Mitbringen von schweren Wasserflaschen, da man sie ja hier befüllen kann. Wir danken recht herzlich allen Sponsoren und dem Förderverein unseres Gymnasiums, denn sie haben dazu beigetragen, dieses Projekt zu verwirklichen!

Text: Schülerinnen und Schüler des Geschichtskurses der 8. Klassen

IMG_2872


 

20. Juni 2016

 

 
Auf den Spuren Luthers: Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 – Exkursion der Religionskurse Klasse 7 und der Klasse 7c mit Frau Wolf und Frau Ristau nach Eisleben
Wir hatten eine fröhliche Fahrt mit dem Bus und kamen bei strahlendem Sonnenschein in Eisleben an und wurden sehr freundlich von Frau Carstes–Kant im Zentrum Taufe empfangen. In der Taufkirche haben wir uns über das Leben Luthers unterhalten und die Bedeutung unserer Namen herausgefunden. Dann ging es zur Stadtrallye.
Im Sterbehaus konnten wir uns ein besseres Bild von Luthers Leben machen. Das Museum war modern eingerichtet. Man konnte sowohl sehen durch die anschaulichen Bilder und Gegenstände, lesen durch die ausführlich, geschriebenen Texte und auch hören durch die interessanten Hörbeispiele. Wir waren „mit Luther“ unterwegs, jetzt wissen wir wo er aufgewachsen und gestorben ist, wo er getauft wurde, wie seine Familie aussah und dass er gar nicht in Eisleben sterben wollte. Eine spannende Reise in die Vergangenheit ließ uns viele interessante Eindrücke gewinnen.
Danke sagen wir den Organisatorinnen und Reiseleiterinnen Susanne Ristau und Frau Wolf sowie dem Kirchenkeis Halberstadt und der Christusgemeinde für die Unterstützung!

PS. Auf unserem Zettel für die Stadtrallye fanden wir auch 3 Scherzfragen. Könnt Ihr diese beantworten? Wann kann man Wasser in einem Sieb tragen? Was ist voller Löcher und hält trotzdem das Wasser? Was geht mit dir baden und wird dennoch nicht nass?



 

19. Juni 2016

 

 
Chorfestival Naumburg mit Nova Cantica und Frauenchor
Am 21. Mai 2016 war es endlich soweit! Der Nova Cantica und der Frauenchor Wernigerode, unter der Leitung von Susanne Ristau, fuhren nach vielen Proben zum Chorfestival nach Naumburg. Bereits früh am Morgen brach der Bus sowie einige Eltern mit ihren Autos, vom Hauptbahnhof nach Naumburg auf. Dort angekommen, ging es zuerst zum Domgymnasium, wo wir nach der Stellprobe unser Bewertungssingen hatten. Trotz großer Aufregung bewiesen wir unter den Augen der Jury unser Können und stellten unser Programm vor. Mit den Liedern: Helle Wasser, Laudamus Te, Ging ein Weiblein, Fuge a 3, Mach die Augen auf, Hungriges Herz, Der Birkenbaum und Bino Batata. Nach diesem Auftritt gingen unsere Chorleiterin und ausgewählte Sänger und Sängerinnen zum Auswertungsgespräch, wo die Jury uns lobte für die beeindrucksvolle Ausstrahlung und besonders die Textsicherheit. In dieser Zeit, glücklich über das Erreichte, ruhten sich beide Chöre aus und gingen in der Stadt eine Kleinigkeit essen.
Danach hatten wir ein Konzert im Marientor. Dieses begeisterte die Zuschauer. Zum feierlichen Abschluss wurden wir gebeten, unser Lieblingslied „Hungriges Herz“ zu singen. Dort war es dann auch schon soweit, die Spannung war kaum noch auszuhalten und die Prädikate wurden verliehen. Dies geschah nach zwei langen Reden und gemischten Gefühlen, was sich schnell ins Glückliche änderte. Der Frauenchor Wernigerode erhielt das Prädikat „Mittelstufe, Sehr gut“, der Nova Cantica erhielt das wertvolle Prädikat „Oberstufe, Gut“. Sehr zufrieden und erschöpft fuhren wir nach Hause, wo wir am späten Abend ankamen. Wir danken unserer Chorleiterin Susanne Ristau und den Eltern die uns nach Naumburg fuhren und uns mit ihrem Applaus, so sehr unterstützten.

Im Namen des Chores
Robert Ahrend



 

18. Juni 2016

 

 
Schuljahresabschluss der Klasse 7a
Am Freitag, den 10. Juni 2016, feierte die Klasse 7a den Abschluss des Schuljahres 2015/2016. Wir trafen uns bereits um 8 Uhr am Bahnhof Wernigerode und fuhren mit dem Zug nach Ilsenburg. Dort angekommen, gingen wir zum Kletterpark und kletterten stundenlang sehr ausgiebig. Am Abend trafen wir uns in Hasselfelde (OT Rotacker) an der Skihütte, wo wir nach einem lustigen Abend mit Programm, Grillen und Spielen auch übernachteten. Nach einem ausgiebigen Frühstück und einer kurzen Nacht, wurden wir um 9.30 Uhr wieder abgeholt. Dies war eine sehr gelungene und lustige Abschlussfeier! Wir danken unserem Elternrat, der die Nahrungsmittel eingekauft hatte und Frau Jakobasch, die mit uns die Nacht aushielt.

Text: Robert Ahrend

1465674458332


 

10. Juni 2016

 

 
19. Literaturwettbewerb der Stadt Wernigerode
Am Mittwoch, den 01. Juni 2016, fand die Auszeichnungsveranstaltung des bereits 19. Literaturwettbewerbes der Stadt Wernigerode statt. Insgesamt beteiligten sich 156 Kinder und Jugendliche. 38 Teilnehmer erreichten eine Platzierung. Auch von unserer Schule gingen zahlreiche Beiträge mit in die Bewertung durch die Jury ein. Die Autoren der besten Texte wurden nun geehrt. Die Verleihung wurde musikalisch unter anderem auch von unserem Schulchor „Nova Cantica“ begleitet. Die Schulleitung und die Fachschaft Deutsch gratulieren ganz herzlich unseren Preisträgern:

Klasse 5:
1. Platz: Nele Malin Glaser
2. Platz: Leandra Wehofsky
3. Platz: Charlotte Risse

Klasse 6:
2. Platz: Sarah Knetsch
3. Platz: Armin von Wangelin

Klasse 7:
3. Platz: Sophie Markiewics
3. Platz: Erik Jürgens

Klasse 8
1. Platz: Jakob Hollstein
2. Platz: Lilli Kühn

Klasse 9:
1. Platz: Inka Haas
2. Platz: Svenja Geiling
3. Platz: Leah Marisa Landwehrs

Klasse 10:
2. Platz: Annabell Katharina Kretschmer

Klasse 11.
3. Platz: Franziska Grothe

Klasse 12:
2. Platz: Johanna Krämer
3. Platz: Rebekka Döhnel

IMG_20160601_160424

 

9. Juni 2016

 

 
Das Gymnasium Stadtfeld Wernigerode beim Harzer Firmenlauf 2016
Am Mittwoch, den 1. Juni 2016, fand der Harzer Firmenlauf im Bürgerpark Wernigerode statt. Dank der Unterstützung durch den Förderverein konnte auch das Gymnasium Stadtfeld mit zwei Teams an den Start gehen. Vom Regenwetter unbeeindruckt, kämpften sich das Lehrer- und Schülerteam mit den knapp 1000 anderen Läufern aus unserer Region durch die 4 x 2,5 km lange Staffelstrecke des Bürgerparks. Mit großem sportlichen Engagement erreichte das Schülerteam den 15. Platz der Mixedstaffeln und das Lehrerteam den 24. Platz der Männerstaffeln. Sowohl Lehrer als auch Schüler freuen sich bereits auf das nächste Jahr.



 

31. Mai 2016

 

 
Spiel- und Sportfest
Am Freitag, den 20. Mai 2016, fand das alljährliche Spiel- und Sportfest auf dem Sportplatz „Am Kohlgarten“ statt. Auch dieses Jahr maßen sich die Schülerinnen und Schüler wieder in Disziplinen wie Tennisballlauf, Gummistiefelweitwurf und Biathlon. Sowohl Schüler, als auch Lehrer amüsierten sich bei den verschiedenen Wettkämpfen. Auch die Gruppenwettkämpfe, bei dem der verschiedenen Klassen je eines Jahrgangs immer gegeneinander antraten, wurden begeistert geführt.
Wir danken der Fachschaft Sport für die Organisation des Tages und allen Lehrern sowie den Schülern des elften Jahrgangs für ihre tatkräftige Unterstützung.

PS. Zum Spiel- und Sportfest gibt es eine neue Umfrage: Jetzt daran teilnehmen

Fotos: Simon Strube, Julian Fleck, Thomas Gunnar Förster, Kira-Victoria Straub (10b)

 

30. Mai 2016

 

 
Gymnasialplaner 2016/2017 wieder erfolgreich!
Schon Wilhelm Busch stellte fest: „Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch.“ Und so nutzte auch die Arbeitsgruppe „Gymnasialplaner“ (unter der Leitung von Herrn Gyöngyösi) am Montag, den 30. Mai die Gelegenheit, um sich bei Lea Jasper (Kl. 8c) für die Gestaltung des Titelblattes für den Gymnasialplaner 2016/2017 mit einem 50 €-Gutschein zu bedanken. Auch Thomas Gunnar Förster (Kl. 10b, Geschäftsführer der Schülerfirma) würdigte das Engagement von Lea, die bereits zum zweiten Mal einen Vorschlag für das Titelblatt einreichte und gewann (siehe Umfrage 3, 82 % der abgegebenen Stimmen). Gleichzeitig rief Thomas Gunnar Förster einen neuen Wettbewerb für das Deckblatt des nächsten Gymnasialplaners aus, der im April 2017 erscheinen soll. Alle Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, ab sofort Vorschläge für ein neues Deckblatt einzureichen. Auch hier plant die Arbeitsgruppe eine Prämiierung des besten Titelbildes.

IMG_2828

Wir danken den folgenden Sponsoren und Unterstützern: Förderverein Gymnasium Stadtfeld Wernigerode e.V., TOM´s Fahrschule, Golze Glamourös, Musikschule Schicker, Augenoptik Günther, Stadtwerke Wernigerode GmbH und Harz-Gebirgslauf 1978 e.V. Wernigerode.


 

29. Mai 2016

 

 
Jahreskonzert 2016
Am Mittwoch, den 18. Mai 2016, organisierte das Gymnasium Stadtfeld – gemeinsam mit dem Frauenchor Wernigerode – das Jahreskonzert in der Christuskirche Wernigerode. Von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr konnten allerlei Gäste dem abwechslungsreichen Programm lauschen, an dem sowohl „Little Cantica“ und die „Schlüsselnoten“, wie auch der Frauenchor Wernigerode und „Nova Cantica“ beteiligt waren. Danach bot sich Zuschauern und Akteuren die Möglichkeit, einen von einigen Lehrern organisierten Imbiss einzunehmen und noch ein bisschen mit anderen zu plaudern. Ein Dank geht an Frau Ristau, Frau Pfützner, Frau Dr. Schicker und Herr Schmidt für ihre Organisation und ihren Einsatz.


Fotos und Text: Simon Strube, Julian Fleck, Thomas Gunnar Förster, Kira-Victoria Straub (10b)

 

2. Mai 2016

 

 
Exkursion der Klasse 6e zum DLR_School_Lab nach Braunschweig
Am 27. April 2016 startete die Klasse 6e pünktlich um 8 Uhr mit den Klassenlehrern Frau Kohl und Herrn Ebert nach Braunschweig zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Im Schülerlabor des DLR hatten die Schüler die Möglichkeit, in kleinen Gruppen verschiedene Experimente zu den Themen Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehr und Energie durchzuführen. Nach einer sehr lustigen Anreise und der Begrüßung durch Frank Fischer, dem Leiter des DLR_School_Lab, wurde den Schülern in einem kurzen Vortrag einiges über die Geschichte der Luftfahrt und die Forschungsgebiete des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt erzählt. Anschließend wurden in Dreier- und Vierergruppen verschiedene Stationen durchlaufen. Am Flugsimulator konnten die Schüler realitätsnah ihre erste Flugstunde absolvieren. Im Windkanal wurden Strömungsuntersuchungen durchgeführt und aerodynamische Grundkenntnisse vermittelt. Die verantwortungsvolle Arbeit eines Fluglotsen an seinem hochmodernen Arbeitsplatz im Tower lernten die Schüler am Lotsenstand kennen. Beim Freiflugexperiment konnten die Schüler selbst Flugzeuge konstruieren und das Flugverhalten studieren. Einblicke in die Verkehrsforschung konnten die Schüler als Testfahrer mit verschiedenen Fahrassistenzsystemen bekommen. Schließlich wurde das komplexe Thema Bahnsicherheitstechnik in der Rolle des Lokführers oder des Fahrdienstleiters simuliert.

IMG_0244

Nach drei Versuchsdurchgängen gab es eine Mittagspause, wobei die Currywurst der eindeutige Favorit der Speisekarte war. Am Nachmittag wurde noch eine letzte Versuchsrunde durchgeführt. Nach einer abschließenden Feedbackrunde mit reichlich Lob für die Versuchsbetreuer ging es zurück nach Wernigerode, wo der lange Exkursionstag um 17 Uhr zu Ende ging.

Fazit der Schüler: „Das müssen wir bald mal wieder machen!“


Fotos und Text: Herr Ebert

 

1. Mai 2016

 

 
Pianist mit Herz
Beim Konzert junger Pianisten (Klaviersterne) lernten wir Leon Buche aus Berlin kennen. Er beeindruckte uns sowohl durch sehr engagierte Interpretationen bekannter Stücke als auch mit eigenen Kompositionen. Diese wurden nun am Nachmittag des 30. Aprils im Gymnasium Stadtfeld im Rahmen eines Konzertes interessierten Besuchern vorgestellt. Stimmungsvolle Musik war weithin hörbar, passend zum frischen Grün der Bäume und dem Gesang der Vögel. Obwohl der Termin erst sehr kurzfristig zustande kam, fanden sich einige Musikliebhaber ein, um den eigenen Kompositionen des jungen Künstlers zu lauschen. In eigenen Texten und Liedern sprach er gefühlvoll von vielen Gedanken, welche ihn bewegen und erreichte damit die Herzen der Zuhörer.
Nach dem Konzert entstanden Videoaufnahmen für eine neue Produktion des jungen Künstlers. Darauf kann man sehr gespannt sein.
Ein Dankeschön sprachen Leon Buche und sein Team besonders der Schulleitung des Gymnasiums Stadtfeld sowie Susanne Ristau für die gute Organisation und Betreuung während des Projektes aus. Mehrfach wurde auch unser wunderbarer Flügel gelobt, da sei den Sponsoren nochmals herzlich für gedankt.

Foto und Text: Frau Ristau

 

30. April 2016

 

 
Trommelklänge im Gymnasium Stadtfeld
Spannende Stunden erlebten einige Klassen mit dem Jazzmusiker und Schlagzeuger Fabian Ristau. So probierten die Schülerinnen und Schüler den Körper als Instrument aus, lernten verschiedene Spieltechniken beim Trommeln kennen und erfuhren Wissenswertes aus der Popularmusikszene. Mit neuen Eindrücken und musikalischen Ideen bedanken sich alle für diese fröhlichen Stunden.

Fotos und Text: Frau Pfützner

 

19. Apr 2016

 

 
Klavierkonzert in der neuen Aula
Im Rahmen des Klavierwettbewerbes „Neue Sterne“ traten am 13. April 2016 zwei junge Pianisten in der Aula des Gymnasiums Stadtfeld auf. Das Konzert eröffnete den Schülern der 5. bis 12. Klassen einen Einblick in die Welt der Klaviermusik.
Frau Vansitter aus Südafrika und Herr Leon Buche aus Deutschland spielten aus ihrem Wettbewerbsrepertoire. Die Schüler hatten anschließend in einem Interview Gelegenheit, interessante Details aus dem Leben der Künstler und ihren Tagesabläufen zu erfahren: erster Klavierunterricht im Alter von drei bzw. fünf Jahren; vier bis sechs Stunden tägliches Klavierüben … große Aufregung vor dem Klavierwettbewerb …
Auch wenn klassische Klaviermusik nicht unbedingt bei allen Zuhörern die volle Aufmerksamkeit weckte, waren sie doch sehr beeindruckt von den künstlerischen Fertigkeiten der Pianisten und von ihrer Leidenschaft für die Musik. Besonders gefallen hat den Schülern Leon Buche, der eine Verbindung von klassischer und moderner Musik herstellen möchte und dies in seinen selbst komponierten Stücken und Gesangseinlagen am Ende des Konzertes überzeugend zum Ausdruck brachte.
Aber auch der besondere Klang des Flügels in der Aula unseres Gymnasiums rief Erstaunen und Begeisterung bei allen Teilnehmern hervor. Deshalb möchten wir uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen Initiatoren der Aktion „Einen Flügel für das Gymnasium Stadtfeld“ und bei allen Sponsoren bedanken, die es möglich gemacht haben, dass wir diesen Konzertflügel der Firma „Schimmel“ erwerben konnten.

Fotos und Text: Dr. Schicker

 

15. Apr 2016

 

 
27. Internationale Biologie-Olympiade
Im Namen der gesamten Fachschaft Biologie gratulierte die Fachschaftsleiterin, Frau Jakobasch, gemeinsam mit unserem Schulleiter, Herr Grützmacher, vier Schülerinnen, die sich an der 1. Runde für die 27. Internationale Biologie-Olympiade beteiligt haben. An der 1. Runde des vierstufigen Wettbewerbes nahmen bundesweit 1415 Schülerinnen und Schüler teil. Für unsere Schule traten Ulrike Janssen, Luise Urban und Tabes Gösche (alle 12. Schuljahrgang) sowie Rebecca Kißner (11. Schuljahrgang) an. Die erste Runde bestand aus vier offenen Aufgaben, von denen die Schülerinnen drei auszuwählen und in Hausarbeit zu bearbeiten hatten. Für die 2. Runde, mit bundesweit 699 Teilnehmern, qualifizierten sich Ulrike Janssen und Tabes Lösche. Ulrike nahm mit gutem Erfolg an der Klausur teil.
Für die 3. Runde qualifizierten sich dann nur noch 45 Teilnehmer bundesweit – leider ohne Vertreter aus unserer Schule. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle vier Teilnehmerinnen und weiterhin alles Gute bei weiteren Wettbewerben im Rahmen der außerschulischen Begabtenförderung!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


 

14. Apr 2016

 

 
Den Landtag wählen und noch nicht 18? – Vorbereitung auf den „Ernstfall“
Am 13. März 2016 fanden in Sachsen-Anhalt die Landtagswahlen statt. Damit wir unsere Interessen in diesen Wahlprozess mit einfließen lassen konnten, haben wir die Möglichkeit der Juniorwahl an unserer Schule genutzt und anhand eines sowohl schulinternen als auch schulübergreifenden Ergebnisses unterschiedliche Erkenntnisse gewinnen können: Im März 2016 haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Stadtfeld parallel zu der Landtagswahl eine eigene Wahl vollzogen. Hierfür konnten die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen ihre Stimmen für die unterschiedlichen Parteien und deren entsprechende Kandidaten abgeben. „Für uns Schüler war die Juniorwahl etwas Besonderes, da wir noch nie an einer Wahl teilgenommen hatten. Das habe ich auch an der hohen Wahlbeteiligung von 88,49 Prozent erkennen können. Obwohl das Wählen freiwillig war, entschieden sich nahezu alle Schülerinnen und Schüler dazu zu ihre Stimmen abzugeben.“
(Gina Bröder, Marvin Hunger, Klasse 9a)
Um einen authentischen Ablauf zu gewährleisten, haben sich freiwillige Wahlhelfer aus den neunten Klassen dazu bereit erklärt, jegliche Vorbereitungen zu treffen, die auf einen erfolgreichen Wahlakt abzielten, denn „[…] nachdem jeder Schüler seinen Ausweis gezeigt hat und seine Wahlbenachrichtigung vorlegen konnte, bekamen sie ihren Wahlzettel und begaben sich in die vorgesehenen Wahlkabinen.“ (Gina Bröder, Marvin Hunger) „Es ist wichtig zu sehen, wie die Jugend über die Politik denkt und welche Ziele sie verfolgt.“ (Hugar Rashid, Svenja Geiling, Klasse 9a)
„Die Juniorwahl ermöglicht Jugendlichen unter 18 ihr Interesse an der Politik zu artikulieren und den Ablauf eines Wahlprozesses im Detail kennenzulernen.“ (Laura Marie Becker, Jean Bollmann, Klasse 9a).
Aus diesem Grund bedanke ich mich bei allen Beteiligten für die Unterstützung und das Engagement bei der Organisation und Durchführung der Juniorwahl 2016.

S. Kohl, Fachschaftsleitung Sozialkunde


 

18. Mrz 2016

 

 
Querbeet 2016
Ob Disneymelodien, Comedy oder tiefgründige Liedtexte voller Emotionen – beim Talentefest „Querbeet“ am 11. März 2016 war einfach für jeden etwas dabei.
Selbst Literaturliebhaber kamen mit der Neuinterpretation vom Klassiker „Faust“ in Jugendsprache auf ihre Kosten. Gekonnt führten zwei Moderatoren aus der Klassenstufe 12 durch das abwechslungsreiche Programm. Dabei war die Videoclip Dance Group mit ihrem lockeren Hüftschwung ein besonderer Hingucker des Abends. Neben schauspielerischen und tänzerischen Nachwuchstalenten weckte eine harmonische Symbiose von Klavier und Geige Kindheitserinnerungen bei den meisten Zuschauern. Auch der Chor „Nova Cantica“ glänzte mit mehreren musikalischen Beiträgen. Für das leibliche Wohl zur Halbzeitpause war mit einem vielfältigen Buffetangebot, welches aus belegten Brötchen und Kuchen bestand, auch gesorgt. Provokativ regte Markus Leßmann zum Schluss mit seinem Comedyprogramm „Mitten im Leben“ zum schmunzeln an. Was blieb am Ende der Veranstaltung? Erheiterte Mienen seitens des Publikums und Erleichterung in den Gesichtern der Akteure.


Text: Tabea Gösche, Celine Förster (12b), Fotos: Celine Förster


 

14. Mrz 2016

 

 
Wir sagen „Danke!“
Eine kleine Delegation unserer Schule machte sich am 9. März 2016 auf den Weg zum EDEKA-Einkaufszentrum, um sich bei der Marktleitung für die Unterstützung zum Tag des „Gesunden Frühstücks“ zu bedanken. Darüber war Herr Gerloff (stellvertretender Marktleiter) sehr erfreut und betonte, dass es sehr wichtig sei, die Schüler für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren und bedankte sich im Namen der Marktleitung für das mitgebrachte Präsent.


 

8. Mrz 2016

 

 
Generationenkonzert 2016
Am 2. März 2016 fand das vierte Generationenkonzert in der neuen Aula unserer Schule statt. Wie auch in den Jahren zuvor, lud unsere Schule dafür Schüler, Eltern und Senioren recht herzlich ein. Den Anfang machte der Schulchor Nova Cantica mit den Song „Morokeni“ und dem afrikanischem Song „Bino Batata“. Danach stimmte auch das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode mit „Eine kleine Nachtmusik“ – eines der bekanntesten Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart – ein. Nach Vivaldis „Frühling“ und gleichzeitig auch dem ersten Satz der „vier Jahreszeiten“ folgte dann „Take five“ von Brubeck. Dieses Lied nutzte BMW schon für ihren Werbespot. Daraufhin wurde „Five Tango Sensations“ von Astor Riazzolla von der Solistin Hanna Weidner auf dem Akkordeon dargeboten. Auch die Filmmusik von „Herr der Ringe“ durfte nicht fehlen. Das Highlight am Schluss wurde durch den achten slawischen Tanz von Dvorak gesetzt. Am tobenden Applaus ließ sich feststellen, dass es auch dieses Jahr ein gelungenes Konzert war. Vielen Dank an Susanne Ristau für die tolle Organisation.


Text: Jean Bollmann (9a), Fotos: Simon Strube (10b)

 

29. Feb 2016

 

 
Who says that we have to grow up? – Frühlingsball im Gymnasium Stadtfeld
Am 25. Februar 2016 fand im Gymnasium Stadtfeld Wernigerode der Frühlingsball statt, der auch in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schülern des 10. Schuljahrgangs organisiert wurde. Die Schülerinnen und Schüler wählten in diesem Jahr das Motto „Who says that we have to grow up?“. Dementsprechend verkleideten sich die Gäste als ihre Kindheitshelden. Man sah vielfältige und kreative Kostüme: Alice im Wunderland, Mickey Mouse oder auch Mario und Luigi und viele mehr konnte man dort bewundern. Von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5, 6 und 7 tanzen, essen und trinken. Spiele, wie z.B. Stuhltanz, unterstützten noch die ausgelassene Stimmung.
Um 19.00 Uhr fand das Lehrerprogramm statt. Die Lehrerinnen und Lehrer unterhielten die Gäste mit einer gewitzten Form des Märchens „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ und krönten das Spektakel mit einer Tanzchoreografie. Anbei sei hier allen Beteiligten gedankt, die dieses Programm organisiert und sich daran beteiligt haben. Danach feierten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 in der alten Aula weiter. Auch hier wurde viel getanzt und gelacht.

Kira Straub (10b)


 

16. Feb 2016

 

 
Projekt „Gesund leben“ 2016
Vom 25. bis zum 27. Januar 2016 fand zum siebten Mal das Projekt „Gesund leben“ für die Schülerinnen und Schüler des achten Schuljahrganges unseres Gymnasiums statt. Den Lernenden wurden dabei wieder verschiedene Themen angeboten. Dazu konnten wir altbewährte, aber auch neue Referenten gewinnen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei: Frau Mothes für ihre Buchlesung über Essstörungen und Herrn Naujeck für die Buchlesung zum Thema Drogensucht. Weiterhin sind wir Herrn Sattler und Herrn Behrens sehr dankbar für ihr Seminar zum Thema Verkehrserziehung sowie Frau Müller, die die Schüler der achten Klasse über Drogenprävention aufklärte. Auch danken wir Herrn Paul von der Kampfsportschule YEO sowie Herrn Schill und Herrn Geßner für die Aufklärung zum Thema Medienkompetenz.

Das Projekt wurde auch in diesem Jahr mit dem Gesunden Frühstück abgeschlossen, das die Schüler der achten Klassen mit anderen Freiwilligen am Morgen des 28. Januars durchführten. Ein besonderer Dank gilt dem fleißigen Schulelternrat, der schon im Voraus mithilfe vieler Sponsoren unter anderem 650 Brötchen, viel Obst und Gemüse sowie zahlreiche verschiedene Wurst- und Käsesorten organisiert hatte. Das Büffet bestand aus verschiedenen Fruchtjoghurts, diversen belegten Brötchen und Brotscheiben, von denen einige mit vegetarischem oder veganem Belag bestrichen waren. Alle Brote und Brötchen waren mit Gemüse garniert, was dem Frühstück einen besonderen Charakter verlieh. Des Weiteren bereiteten die vielen Helfer und die Klasse 8c auch sehr appetitliche Obststücke und Gemüsesticks vor.

Schlussendlich möchten sich die Schüler der Klassenstufe 8 recht herzlich bei allen Mitwirkenden bedanken, da sie so viele beeindruckende Erfahrungen sammeln konnten. Zum Gelingen und zur Finanzierung des Gesunden Frühstücks trugen das Edeka-Center in der Halberstädter Chaussee, die Bäckerei Türck, die Bäckerei Silberbach, Landi Veckenstedt, Blankenburger Wiesenquell in Zusammenarbeit mit der Barmer GEK, die Biothek Wernigerode und die Stadtküche Wernigerode sowie der Förderverein des Gymnasiums bei.

nach: Henrike Janssen und Amy Stallmann (8c)


Fotos: T. G. Förster (Kl 10b) und Till Vahle (Kl. 8c)

 

23. Jan 2016

 

 
Tag der offenen Tür 2016
Um Eltern und ihre Kinder bei der Entscheidungsfindung zur Wahl der weiterführenden Schule zu unterstützen, veranstaltete das Gymnasium Stadtfeld am Sonnabend, den 16. Januar 2016 wieder einen „Tag der offenen Tür“ und lud dazu alle neugierigen Eltern und Grundschüler recht herzlich dazu ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter in der neuen Aula hatten die zukünftigen Schüler die Möglichkeit, an der Schulrallye teilzunehmen, bei der sie spielerisch das Schulgebäude erkunden konnten. Für reichlich Unterhaltung jüngerer Kinder wurde in einer zusätzlichen Spielecke gesorgt, u.a. mit Kinderschminken, Puzzeln und Basteln.

An einzelnen Informationsständen standen Fachlehrkräfte bereit, die auf die Fragen der Eltern und Kinder antworteten. Vorgestellt werden konnten dabei die vielfältigen Angebote der offenen Ganztagsbildung, unser umfangreiches Fremdsprachenangebot in Englisch, Französisch, Russisch, Latein und Spanisch, das breit gefächerte Angebot der Begabtenförderung, modern ausgestaltete Unterrichtsräume, Fachkabinette mit interaktiven Tafeln, der Chor und die Galerie mit einer Auswahl der besten künstlerischen Arbeiten in der Bibliothek. Traditionell wurde durch den Schulelternrat auch für Essen und Trinken gesorgt, damit sich alle Besucher nach dem anstrengenden, erlebnisreichen Rundgang stärken konnten. Vielen Dank an alle Eltern und Lehrer, welche mit ihren Kuchen das Elterncafè unterstützt haben.

Alle Informationen, die Sie benötigen, wenn Sie Ihr Kind im Schuljahr 2015/2016 an unserer Schule anmelden möchten, finden Sie auch auf unserer Schulhomepage.

Die Kunst-Galerie in der Bibliothek ist bis einschließlich 29. Januar 2016 für Interessierte von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 13 Uhr geöffnet!


Fotos: T. G. Förster und Niklas Lukasik (Kl. 10b)

 

22. Jan 2016

 

 
Preisverleihung für die Gewinner des Planspiels Börse
Zocken an der Börse wie die Profis? Dies haben mehr als 300 Harzer Schüler beim Planspiel Börse virtuell ausprobiert. Jedes Team erhielt 50.000 Euro, um damit an einer virtuellen Börse mit realen Kursen der Frankfurter Börse zu handeln. Sie hatten dann zehn Wochen Zeit, um so viel wie möglich Gewinn in den Kategorien Gesamtdepotwert oder Nachhaltigkeit zu erzielen. Die besten Nachwuchsbörsianer wurden nun am 16. Januar ausgezeichnet. Unter den Ausgezeichneten befanden sich auch drei Teams aus unserer Schule. Das Team „Spielgruppe01“ hat den ersten Platz in der Kategorie der Nachhaltigkeit errungen. Dafür haben sie einen Gewinn von 150 Euro bei der Preisverleihung erhalten. Den ersten Platz erkämpfte sich das Team „Unknown User“ mit einem Gesamtdepotwert von 54.140 Euro. Für diese Leistung wurde ihr Team mit 300 Euro belohnt. Den dritten Platz für den Gesamtdepotwert erhielt das Team „BENdiggah“, mit einem Gewinn von 75 Euro für ihr Team.


 

13. Dez 2015

 

 
Wandertag der Klasse 5a
Der Wandertag der Klasse 5a war super und fand an einem Samstag statt. Wir trafen uns um 10.30 Uhr am Lustgarten und wanderten über das Schloss zum Christianental. Es waren fast alle Familien mit Kind und Kegel dabei. Für uns Schüler war es ein sehr toller Tag, weil wir ausgelassen herumtollen durften und uns dadurch auch besser kennengelernt haben.

Nina Winkelmann



 

12. Dez 2015

 

 
Klasse 7a spendet für Siebenbürgen
Die Klasse 7a unseres Gymnasiums beteiligte sich sehr erfolgreich an der Aktion „Hilfe für Siebenbürgen“ und spendete drei gefüllte Schuhkartons mit Spielzeug, Schreibsets, Kreide, etc. Am 17. November 2015 übergab eine Schülerdelegation der „Harzer Volksbank“ die Päckchen. Als Dank bekamen wir Süßigkeiten und Bonbons, die wir am nächsten Tag in der Klasse verteilten.
Alle hatten etwas für Bedürftige getan und waren sehr glücklich darüber.
Robert Ahrend



 

11. Dez 2015

 

 
Fahrt in den Bundestag
Am 7. Dezember 2015 fuhren die Klassen 9b und 9c nach Berlin, um gemeinsam den Bundestag im alten Reichstagsgebäude zu erkunden. Nach einem Sicherheitscheck wie an einem Flughafen, durften wir in den Plenarsaal. Dort wurden uns sehr kurzweilig die Arbeitsweise und die Bedeutung unserer Volksvertretung erläutert. Anschließend freuten wir uns auf ein Gespräch mit der Abgeordneten mit dem Direktmandat des Harzkreises Frau Brehmer. Diese weilte in der sitzungsfreien Woche aber in ihrem Wahlkreis Wernigerode. Das war schade, da wir viele Fragen, auch zur Flüchtlingsaufnahme und zum Bundeswehreinsatz in Syrien an sie stellen wollten. So versuchte ihr Büromitarbeiter Steffen Reuschel unsere Fragen zu beantworten und zeigte uns danach die Kuppel.
Zum Abschluss hatten wir noch etwas Zeit über den Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz zu schlendern. Alles in allem ein gelungener Tag. Wir bedanken uns bei Herrn Bieder und Herrn Küster für die nette Begleitung und bei Frau Wolf, Frau Klöber und Frau Hölzel für die Organisation.

Klasse 9b und 9c



 

10. Dez 2015

 

 
Benefizkonzert in der Sandtalhalle Darlingerode
Bereits zum 11. Mal veranstalteten Jugendliche des Gymnasiums Stadtfeld unter der Leitung von Susanne Ristau ein Benefizkonzert in der Sandtalhalle Darlingerode. Herzlich begrüßte Herr Germer alle Anwesenden mit einer kleinen Ansprache. Mit einer reich gedeckten Kaffeetafel wurde das zahlreiche Publikum schon lange vor Beginn der Veranstaltung eingeladen, den 2. Advent gemeinsam zu feiern. Der Abiturkurs hatte eine ansprechende musikalische Geschichte vorbereitet. Der Chor „Nova Cantica“ und einige mutige Jugendliche der Klasse 7e unterstützen sie dabei. So konnten alle gespannt verfolgen, wie der enttäuschten „Weihnachtsmuffel“ Stefan das Wunder der Weihnacht wieder entdeckte. Extra für diese Geschichte schrieb Karolina Grunwald den Titelsong „Weihnachtszauber“.
Wie in jedem Jahr ging es natürlich auch darum, die beeindruckende Arbeit des Vereins „Kinderhilfe Siebenbürgen“ würdigend zu unterstützen.
Mit bewegenden Worten bedankten sich Familie Rasche und ihr Team für die großzügigen Spenden und das ehrenamtliche Engagement bei allen Mitwirkenden und Unterstützern. Eine weitere Aufführung gibt es im Rahmen des Adventskonzertes des Gymnasiums Stadtfeld am 11.12. um 18.00 Uhr in der Christuskirche Hasserode.

Fotos: Till Vahle

 

4. Dez 2015

 

 
Vorlesewettbewerb der 6. Klassen
Am 8. Dezember 2015 findet um 15.00 Uhr in der Bibliothek der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Gesucht wird der beste Vorleser oder die beste Vorleserin unserer Schule. Alle 6. Klassen haben bereits einen Klassensieger bzw. -siegerin ermittelt. Die Viertklässler des Deutschkurses sind Gäste sowie auch Mitschüler und Eltern sind herzlich eingeladen.

Damit beteiligt sich unsere Schule am bundesweiten Vorlesewettbewerb, der gefördert wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


 

2. Dez 2015

 

 
Faust auf dem Brocken
Unter dem Motto „Wir rocken den Brocken“ machten sich die Schülerinnen und Schüler des 10. Schuljahrgangs am 20. November 2015 auf den Weg zur Rockoper „Faust I“. Mit der Harzer Schmalspurbahn ging es in Richtung Brocken und nach rund zweistündiger Fahrt erreichten wir unser Ziel. Für Mittag wurde auch gesorgt, denn es gab einen teuflischen Hexenschmaus.
Gegen 17 Uhr traten wir bei beginnender Dämmerung den Heimweg an. Der Tag auf dem Brocken hat uns sehr gut gefallen.

Text: Melissa, Lara, Pauline und Lisann (10a); Fotos: Simon Strube (10b)


 

1. Dez 2015

 

 
Weihnachtspäckchen für Rumänien
Es ist schon zu einer schönen Tradition geworden, dass Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen Weihnachtspäckchen für den Verein „Kinderhilfe für Siebenbürgen e.V.“ packen. In diesem Jahr konnte Herr Raschke 62 Päckchen mit nach Stapelburg nehmen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b haben sich viel Mühe beim Packen gegeben und wünschen den Roma-Kindern in Rumänien „Frohe Weihnachten“!


 

30. Nov 2015

 

 
Vorlesewettbewerb Plattdütsch
Hannes Dormann und Robert Ahrend (Klasse 7a) nahmen erfolgreich am Vorlesewettbewerb Plattdütsch teil. Dieser fand am Mittwoch, den 18. November 2015 in der Remise statt. Bereits am Vortag durften wir im Rahmen des Deutschunterrichtes die Geschichten vorlesen. Nachdem wir jeweils vorgelesen hatten, sollte die Klasse die Geschichten übersetzen. Nun waren wir gut vorbereitet, um mit den Geschichten „Dat Erlebnis mit Hersch Hansi“ und „Use Zicke Röschen“ in den Wettbewerb zu gehen. Hannes Dormann gewann mit der Geschichte „Dat Erlebnis mit Hersch Hansi“. Zweiter wurde Robert Ahrend. Hannes Dormann trat damit auch am 01. Dezember 2015 in Magdeburg zum Sachsen-Anhalt-Ausscheid an.

Im Namen der Klasse 7a
Robert Ahrend


 

16. Nov 2015

 

 
Spende der Weißen Villa Harz
Mithilfe einer großzügigen Zuwendung der Weißen Villa Harz konnte unsere Schulbuchbeauftragte, Frau Stock, Materialien für den Biologieunterricht erwerben. Im Namen aller Schülerinnen und Schüler sowie der Fachschaft Biologie bedankt sich die Schulleitung für die Spende, die uns bei der Erfüllung unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages unterstützt.


 

15. Nov 2015

 

 
Ein kleiner Karton, der Großes bewirkt!
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c hatten in der letzten Woche alle Mitschüler unserer Schule dazu aufgerufen, sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zu beteiligen. Mit Erfolg! Wir haben viele toll beklebte Weihnachtskartons weiterreichen können und hoffen so, etwas Freude in Kindergesichter in Bulgarien, Rumänien, der Slowakei und anderen Ländern zaubern zu können.


 

10. Nov 2015

 

 
Der Fairness auf der Spur: Schokolade und Co
Wir, die Schüler aus den Spanischkursen des Schuljahrgangs 7, hatten am Freitag, den 30. Oktober 2015 ein interessantes Projekt zum Thema „Der Fairness auf der Spur. Schokolade und Co“. Conny Kopf und Memo Ordonez vom Dachverein Reichenstraße e.V. aus Quedlinburg waren die Leiter dieses Projektes. Sie nahmen uns auf eine interessante Reise in die Welt der Schokolade mit. Wir haben gelernt, wie man Kakao anbaut oder auch seit wann es die Schokolade schon gibt. Leider wurde uns auch gezeigt, dass Kakaoanbau viel mit Kinderarbeit und Ausbeutung zu tun hat. Das hat uns sehr mitgenommen. Allerdings gibt es den Fairen Handel (engl. Fairtrade), der den Kakaobauern bessere Arbeitsbedingungen ermöglicht. Als Überraschung durften wir selbst eine Praline aus Fairetrade-Schokolade herstellen.
Uns hat es sehr gefallen und wir haben sehr viel aus diesem Projekt gelernt. Über weitere solcher Projekte würden wir uns freuen!

Text: Philine Riemenschneider und Sarah Alrutz (7e)


 

03. Nov 2015

 

 
Friedensplakatwettbewerb „Frieden teilen“
Im letzten Schuljahr durfte die damalige Klasse 6a an dem Friedensplakatwettbewerb des „Lions Club International“ teilnehmen. Das Motto lautete „Frieden teilen“. Frau Dr. Lumme regte uns dazu an, große Plakate zu diesem Thema anzufertigen. Alle unsere 25 Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf und erzielten dabei tolle Ergebnisse. Die Jury wählte nach langer Überlegung die acht besten Arbeiten aus. Die auserwählten Schüler waren stolz, dass nun ihre Kunstwerke im Foyer der Deutschen Bank ausgestellt wurden. Am 13. Oktober 2015 fand schließlich die Auszeichnung in der Deutschen Bank statt. Dort erhielt jeder der acht Schüler kleine Sachpreise, leckere Getränke und eine fantastische Torte in allen Farben des Regenbogens, passend zum Thema mit Friedenstauben dekoriert. Anschießend war die Aufregung groß, da nun der Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben wurde. Der stolze Gewinner war Niclas Schröder. Sein Plakat wird nun in die nächste Runde weitergeschickt. Als Anerkennung für die Teilnahme der kompletten Klasse sowie die Mühe und Motivation, die alle in den Unterricht mitbrachten, erhielt unsere Klasse 75 Euro. Mit diesem Geld werden wir alle gemeinsam eine schöne Unternehmung machen. Unsere Klasse freut sich für Niclas und wünscht ihm viel Glück in der nächsten Runde.

Text: Hannes Dormann

 

15. Okt 2015

 

 
Herbstball 2015
„Herbstlich-wild und skurril“ – unter diesem Motto feierten wir am 15. Oktober 2015 mit Klein und Groß den jährlich in unserer Schule stattfindenden Herbstball. Die Klassen 5 bis 7 haben bei der Tombola viele tolle Preise abgeräumt und sich mit leckeren Sandwiches und Waffeln gestärkt. In bunten Kostümen und Masken wurde viel getanzt und gefeiert. Auch die großen Schüler trafen kostümiert ein und wollten die Tanzfläche gar nicht mehr verlassen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Organisatoren, aufsichtsführenden Lehrkräfte und den DJ, mit deren Hilfe der Herbstball ein farbenfrohes Fest geworden ist und allen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Text: Julia Lammers (Kl. 12c), Fotos: Julian L. Fleck und Thomas G. Förster (Kl. 10b)

 

12. Okt 2015

 

 
Klassenfahrt der 6b und 6c
Am 21. September 2015 war es so weit: Wir, die Klasse 6b und 6c sind auf Klassenfahrt nach Heldrungen zur Wasserburg gefahren.
Als wir dort ankamen, haben wir eine Burgführung gemacht und durften danach Körbe flechten. Am Abend gab es ein rustikales Rittermahl. Mit Löffeln aus Brot haben wir eine Suppe gegessen und das Fleisch wie damals mit den Fingern. Im Abschluss erlebten wir noch ein Lagerfeuer, in dem wir uns leckeres Stockbrot grillten. Am Tag darauf konnten wir uns nach dem Frühstück im Bogenschießen ausprobieren. Mit Booten im Burggraben um die Burg zu rudern, war gar nicht so leicht, denn es war schwer mit den Rudern zu lenken. Auch fuhren wir zum Kyffhäuserdenkmal. Um alles aus der Nähe zu sehen, mussten wir vorher jedoch 241 Stufen erklimmen und waren fix und fertig, als wir oben ankamen. Trotzdem es hat sich gelohnt, die Aussicht war super. Nun fuhren wir zur Barbarossahöhle, das war sehr interessant, denn es gab viele verschiedene Gesteinsarten zu sehen. Weiter ging es zum Solebad in Bad Frankenhausen, dort hat es sehr viel Spaß gemacht. Und da unsere Energie noch nicht verbraucht war, haben wir es am Abend in einer Disco richtig krachen gelassen. Am nächsten Tag war leider schon Mittwoch und wir mussten zurück nach Wernigerode fahren. Insgesamt war es eine schöne Klassenfahrt und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste.

Lara Sophie Knüppel (Kl. 6b)


 

02. Okt 2015

 

 
Projektwoche „Interkultureller Dialog“ – Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
Das Thema Flüchtlinge bzw. Asylanten ist momentan wohl das aktuellste Thema in den Medien. Es bestehen viele Vorurteile, z.B., dass die Asylanten nur wegen des Geldes hier sind oder, dass sie ja eh nicht arbeiten, sondern von Hartz IV leben wollen. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich auch ein paar Vorurteile vertrat, aber dann hat mir die Projektwoche vom 21-25.09.2015 die Augen geöffnet. Das Thema des Projektes war „Interkultureller Dialog“. Am Dienstag, den 22.09.2015, fuhren wir zur ZAst nach Halberstadt. Die ZASt ist die Aufnahmestelle bzw. die Notunterkunft für die neu angekommenen Flüchtlinge. Bevor ich dort war, stellte ich mir die ZASt sehr dreckig vor, da viele zuvor zu mir meinten, dass da überall Müll rumläge. Ganz im Gegenteil, es war sogar außerordentlich sauber. Noch ein Vorurteil, was ganz und gar nicht stimmt. Zunächst habe ich mich von den Flüchtlingen sehr beobachtet gefühlt und näherte mich der ganzen Sache mit gemischten Gefühlen an. Ich habe mich nicht wohl gefühlt und wollte eigentlich so schnell wie möglich wieder von dort weg. Irgendwann habe ich mich aber einfach auf eine Bank gesetzt neben eine Frau und habe mich mit ihr etwas unterhalten.

Ihr Name ist Raghda auf Deutsch übersetzt. Sie sagte, sie habe Biologie studiert, also hatte sie auf jeden Fall einen akademischen Abschluss. Ich dachte mir, dass diese Frau keineswegs nach Deutschland gekommen ist, um Hartz IV zu bekommen. Niemand der Biologie studiert hat will arbeitslos sein, denke ich. In meinen Gedanken versunken bemerkte ich gar nicht, dass Raghda angefangen hatte, etwas zu zeichnen. Innerhalb von ein paar Minuten zeichnete sie eine wunderschöne junge Frau mit schönen langen Haaren und einem leichten Lächeln auf den Lippen. Ich war erstaunt, da ich erstens niemals so gut zeichnen könnte und zweitens setzte Raghda nicht einmal ab beim Zeichnen. Sie ließ ihren Gedanken einfach freien Lauf und zeichnete. Das Bild was dann entstand war einfach unglaublich. Neben dem Erstaunen entstand ebenfalls Trauer in mir. Ich besitze dieses Bild nun bei mir zu Hause, und so ordentlich wie ich bin, ist es natürlich eingerahmt. Immer wenn ich dieses Bild, dieses Kunstwerk betrachte sehe ich zum einen die Hoffnung in den Augen der gezeichneten Frau aber auch die dahinter verborgene Trauer. Diese Zeichnung schildert wie hart Flucht sein kann, aber auch wie stark die Hoffnung nach Freiheit ist meiner Meinung nach. Es mag sein, dass vielleicht niemand meine Gedanken nachvollziehen kann, aber ich interpretiere so viel in dieses Bild hinein. Ein Bild kann viele Gefühle in uns wecken und auch wenn diese Zeichnung kein Pablo Picasso ist, es sagt trotzdem mehr als tausend Worte. Ich habe in dieser Projektwoche mehr über das Leben, das moralische Denken und die Kommunikation gelernt als in zehn Schuljahren Ethikunterricht und ich bin echt froh darüber, dass ich dieses Projekt gewählt habe.

Natalie Zimmer (Kl. 11)


 

29. Sep 2015

 

 
Sonne, Meer und Strand
Dies erwartete den Abiturjahrgang unseres Gymnasiums nach einer langen, aber angenehmen Busfahrt. Sonntagmittag an der Blumenriviera angekommen, erkundeten wir gleich Finale Ligure und genossen den Nachmittag am Strand und im türkisblauen Wasser. Am Montag begann sofort unser Programm Monaco – das Land der Reichen – stand auf dem Plan. Erwartungsvoll erkundeten wir die Innenstadt mit vielen teuren Autos, unbezahlbaren Wohnungen und einem der ältesten Casinos. Viel zu früh ging es am nächsten Tag nach Nizza und Cannes, das wir vom Land und vom Wasser aus entdeckten. Vor allem die alten Häuser und das Filmfestivalzentrum beeindruckten uns sehr. Der Mittwochmorgen begann mit unerwartet starkem Platzregen, dennoch fuhren wir nach dem Frühstück in die nahegelegene Stadt Noli, die mit ihren kleinen Gassen und malerischen Cafés überzeugte.

Der Nachmittag stand uns dann zur freien Verfügung und auch die Sonne zeigte sich wieder. Den letzten Abend ließen wir fröhlich ausklingen, denn am nächsten Tag stand uns eine lange Abreise bevor. Wir verließen morgens das Hotel und fuhren nach Mailand, wo wir einen schönen Aufenthalt hatten. Wir besuchten den Mailänder Dom und hatten danach Zeit, die Stadt selbstständig zu erkunden. Am späten Abend ging es dann Richtung Heimat, die wir Freitagmittag gesund und halbwegs munter erreichten.

Text und Bilder: Victoria Bressel (12a)


Top